5 GREAT THINGS TO DO IN BERLIN

5 GREAT THINGS TO DO IN BERLIN

Ich muss sagen Berlin stand immer schon relativ weit oben auf einer Reiseliste. Erstmal weil meine Familie in den letzten Jahren wiederholt dorthin gereist war und weiters weil man Berlin ja doch immer wieder im Fernseher oder auf Instagram aufblitzen sieht. Als meine Freundin und ich dann die super günstigen Flüge von Innsbruck nach Berlin entdeckten war sofort klar, wir buchen.

Ich finde über Berlin hört man unterschiedlichstes. Von super unfreundlichen Menschen, Taschendieben an den Touristen Hot-Spots bis gefährliche U-Bahnen nachts war alles dabei als ich erzählt habe das mein nächster Trip nach Berlin gehen wird. Eines muss ich sagen – so freundliche Menschen wie in Berlin habe ich selten erlebt. Gestohlen wurde und nichts und selbst um 02:00 nachts fühlten wir uns in der U-Bahn super sicher. Ob das an den Stadtteilen in denen wir uns bewegt haben liegt oder an der Tatsachte, dass wir leicht betüdelt (relativ naiv, ok) uns einfach ins Leben gestürzt haben, weiß ich nicht. Übernachtet habe wir im Moxy Humboldthain Park. Das Hotel befindet sich direkt in Berlin Mitte, ideal zwischen Ost und West gelegen und mit einer hervorragenden Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Wir sind gegen 16:00 in Berlin gelandet und sind am FLughafen TXL in den Bus der uns direkt in die Stadt gebracht hat eingestiegen. Das Hotel punktet definitiv mit seiner Lage und dem modernen Erscheinungsbild. Die Zimmer sind für einen Städtetrip ausreichend eingerichtet und waren immer schön sauber. Das Hotel liegt direkt am Humboldthain Park in dem sich ein Schwimmbad befindet – das muss im Sommer ein echtes Highlight sein. Wir verbrachten in Berlin insgesamt 4 Tage. Wie zu erwarten war es sehr, sehr kalt aber sonnig in Berlin. Wie gesagt Berlin hat unser Herz im Sturm erobert. Die Leute sind sehr freundlich, die Stadt abseits der typischen Hot-Spots relativ entspannt und die Auswahl an verschiedensten Restaurants und Freizeitaktivitäten zu allen Uhrzeiten grenzenlos. Ich könnte noch weiter aufzählen. Wir haben viel erlebt und sehr zufrieden Berlin verlassen. Ich könnte euch zahlreiche Tipps für Berlin geben, aber ich dachte mir ich beschränke mich auf meine Top 5.

 

  1. Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Das Holocaust-Mahnmal, in der Mitte Berlins erinnert an die rund 6 Millionen ermordeten Juden. 1988 begann der Prozess der Planung und Ideenfindung des Projektes welches 2004 erbaut wurde. Ich fand die Gedenkstätte unglaublich imposant und die Stimmung dort sehr besonders.

2. Super leckere BURRATA (<3) mit gegrillten Tomaten, Grissini und Oliven und danach Tagliatelle mit frischen schwarzen Trüffeln haben wir im Mädchenitaliener in Berlin Mitte gegessen!!!

3. Solltet ihr in den nächsten Wochen in Berlin sein schaut euch unbedingt die 100 Jahre Bauhaus Ausstellung an.

4. Auf dem Flohmarkt am Boxhagener Platz in Berlin-Friedrichshain kann man jeden Sonntag nach Herzenslust stöbern. Von 10 bis 18 Uhr verkaufen dort Private Verkäufer und gewerbliche Händler an den Ständen rund um die zentrale Grünfläche neben Hausrat, Büchern, Kunst und Design auch Mode, Secondhand, Taschen und Vinyl.

5. Das Kaffe Mitte in der Linienstraße 213 war eher ein Zufallsfund. Beim flanieren sind uns die vielen, jungen Leute die vor dem Kaffee gesessen sind aufgefallen. Neben wirklich leckerem Kaffee gibt es dort auch Kuchen und eine sehr ansehnliche Mittagskarte.

 

 

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Popular Posts

IKEA DIY

Wenn es ums Thema teure Möbel geht bin ich meistens raus. Manchmal denke ich es war gar nicht so schlecht, jahrelang, kaum Geld zum Leben zu haben, jetzt weiß ich wenigstens wie sparen funktioniert.

Read More